Podcast 018 – Prinzessin Mononoke

Kane und Korbi sprechen über einen der beliebtesten Studio Ghibli Animes. Von riesigen Wildschwein-Göttern zu niedlichen “Knödelköpfen” wird der 1997 erschienene Prinzessin Mononoke gehuldigt.



Inhaltsangabe: Japan im frühen Mittelalter. Der junge Krieger Ashitaka tötet in Notwehr einen dämonischen Eber und wird darauf mit einem Fluch belegt. Auf der Suche nach Heilung durchstreift Ashitaka das Land und stößt schließlich auf die von Wölfen großgezogene Kriegerin San, genannt Mononoke.Vor langer, langer Zeit, als Japan noch von Göttern regiert wurde, lebte in einem riesigen Wald die wilde Prinzessin Mononoke bei den Wölfen. Doch das friedliche Miteinander von Mensch und Tier ist bedroht: Immer weiter frisst sich die Zivilisation in die Natur hinein. Erstmals werden Waffen aus Eisen geschmiedet, Gewehre, deren Kugeln bereits den Panzer einer Samurai-Rüstung durchschlagen können. Nun wollen die Menschen die alte Ordnung endgültig umstürzen und machen Jagd auf den mächtigen Waldgott. Die Tiere aber wollen sich nicht kampflos ergeben und sammeln sich zu einer letzten großen Schlacht. Mitten hinein in diesen tödlichen Konflikt gerät der junge Krieger Ashitaka. Er und Mononoke finden sich zwischen den Fronten wieder – und nur in ihren Händen liegt die Macht, die drohende Katastrophe abzuwenden …


Heimkino: 11.04.2014 (Studio Ghibli | Leonine | Universum Film)
Mononoke Hime | もののけ姫
Genre:
Anime, Zeichentrickfilm, Animationfilm, Folklore, Abenteuer, Fantasy
Land:
Japan 1997
Laufzeit:
143 min.
FSK:
12
Regie: Hayao Miyazaki
Drehbuch: Hayao Miyazaki
Musik: Joe Hisaishi
Produzenten: Toshio Suzuki
Mit Yōji Matsuda, Yuriko Ishida, Yūko Tanaka, Hisaya Morishige, Akihiro Miwa, …

Kommentar verfassen